Großmeister Fridmann holt sich den Sieg
Raesfeld. Zum Schnellschachturnier um das Wappen von Raesfeld, zu dem die SG Turm Raesfeld/Erle am vergangenen Samstag eingeladen hatte, haben sich über fünfzig Teilnehmer eingefunden. Neben den Nachbarvereinen Südlohn, Reken, Borken und Dorsten haben auch Spieler aus Essen, Bochum, Emsdetten und dem befreundeten Schachverein Echternach (Luxemburg) teilgenommen. Mit zwei Großmeistern, einem Internationalen Meister und zwei Fide-Meistern war das Turnier sehr stark besetzt.

Der Großmeister Daniel Fridman (Essen-Borbeck) konnte von Anfang an das Teilnehmerfeld in Schach halten und gewann das Turnier souverän mit 6,5 von 7 Punkten. Es folgen Martin Zumsande (Emsdetten) mit 6 Punkten vor Kabatianski (Emsdetten) und Stoyanov (Gescher) mit 5,5 Punkten.

Die Teilnehmer waren einmal mehr begeistert von der angenehmen Turnieratmosphäre in den Räumen der Villa Becker und der reibungslosen Organisation. In den insgesamt 175 Partien kam es nicht einmal zu Streitigkeiten, so dass das Schiedsrichterteam mit dem fairen Ablauf sehr zufrieden war.


Borkener Zeitung - 03. 09. 2002